Termin festlegen

Gibt es überhaupt den idealen Tag? Diese Frage beantwortet sicher jeder von Ihnen anders. Jeder wünscht sich gutes Wetter an seiner Hochzeit, eine tolle Umgebung und vorallem gutgelaunte Gäste. Auf das Wetter können sie nur wenig Einfluss nehmen, sie können nur eine viel versprechende Saison auswählen. Traditionell ist das die Zeit zwischen Mai und September. Viele andere Brautpaare haben jedoch die gleiche Idee, deswegen müssen sie die Hochzeitslocaton schon früh reservieren. Erst wenn ihre Buchung für die Location in trockenen Tüchern ist können sie Ihre anderen Pläne darauf abstimmen. Der Hochzeitscountdown läuft.

Wenn Sie Ihr Budget festlegen lassen Sie sich etwas Luft nach oben für ungeplante Ausgaben. So haben Sie einen finanziellen Puffer und können mit etwas Glück sogar noch einige Extras verwirklichen. Erstellen sie eine persönliche Hitliste, welche Positionen am meisten Kosten dürfen. Die Anzahl der Gäste beeinflusst nicht nur die Kosten, sondern hat auch Einfluss auf den Charakter des Festes

Noch zwölf bis neun Monate bis zur Hochzeit.

Nun sollten sie anfangen sich zu entscheiden wie sie heiraten möchten: standesamtlich, zusätzlich kirchliche oder Freie Trauung. Entscheidungen wie Hochzeit an einem Tag oder standesamtlich und kirchlich getrennt sollten nun getroffen werden. Auch die Höhe des Budgets sollte nun genauso wie die Größe der Hochzeit festgelegt werden. Um zu wissen wie groß die Hochzeit wird sollten sie eine vorläufige Gästeliste erstellen. Damit auch alle Gäste genug Zeit haben sich das Datum einzutragen sollten sie eine Save the Date Karte an ihre Gäste versenden. Auch die Location sowie die Auswahl des Restaurants, des Hotels oder der gemieteten Festräume sollten sie nun angehen. Am Besten sie legen sich einen Hochzeitsordner an. In diesem können sie alle Reservierungen, Buchungen, Kostenvoranschläge und Angebote sammeln und behalten so einen Überblick.

Noch acht bis sieben Monate bis zur Hochzeit.

Jetzt sollten sie langsam Musiker, DJs oder Unterhaltungsprofis engagieren, sowie einen Fotografen auswählen und buchen. Auch wichtig in dieser Zeit ist es die Unterlagen und Urkunden für das Standesamt zusammen zutragen bzw. ggf zu beantragen. Auch ihre Trauzeugen (welche nicht mehr zwingend sein müssen) sollten nun ausgesucht, benannt und informiert werden.

Noch sechs Monate bis zur Hochzeit.

Nun wird es Zeit für die Anmeldung beim Standesamt, dies ist frühstens 6 Monate vorher möglich.

Die Anmeldung für die Eheschliessung muss im Standesamt ihres Wohnortes erfolgen. Voraussetzung dafür ist, das mindestens einer der Partner volljährig und der andere mindestens 16 Jahre alt ist. Für den Fall, dass einer der Partner noch nicht volljährig ist, wird zusätzlich ein Beschluss des örtlichen Familiengerichts benötigt. Die Anmeldung kann frühstens 6 Monate vor dem Hochzeitstermin erfolgen. Auf dem Standesamt erhalten sie alle notwendigen Informationen zu den Papieren, die Sie vorlegen müssen. Das kann je nach Lebenssituation unterschiedlich sein, denn sind zum Beispiel gemeinsame Kinder da, müssen zusätzlich Unterlagen eingereicht werden. Dasselbe gilt auch für Eheschliessungen mit Ausländern. Ein persönliches Gespräch mit dem Standesbeamten ist hier unerlässlich, um alle sich ergebenden Fragen zu klären.

Das Brautkleid aussuchen steht nun auch auf dem Plan. Sie müssen hier bei die Lieferzeiten sowie die Änderungen mit Einkalkulieren und sollten deswegen genügend Vorlauf haben. Accessoires wie Schleier, Tasche, Schuhe, Dessous u.a. sollten sie in dem Zug gleich mit Auswählen und bestellen. Wenn sie ein Hochzeitsfahrzeug wie eine Kutsche, einen Oldtimer oder ähnliches Wünschen sollten sie dies jetzt buchen. Wenn sie keine Gastronomische Einrichtung nutzen sollten sie nun auch den Cateringservice buchen.

mehr