Wissenswertes rund um´s Geld

Eine Hochzeit ist bekanntermassen mit einigen Kosten verbunden. Neben den Aufwendungen für das Brautkleid  , den Anzug und den Trauringen machen die Location, die Verkostung der Hochzeitsgäste sowie die Entertainmenteinlagen den Löwenanteil der Kosten für die Feierlichkeiten aus. Selbst Brautpaare, die versuchen das Budget so klein wie möglich zu halten und viele Dinge selber machen, müssen mit einer beachtlichen Menge Geld rechnen, das in die Hand genommen werden muss.

Wie finanzieren sich die Brautpaare ihren großen Tag?

Laut einer Umfrage von dem Statistischen Bundesamt, wird die Traumhochzeit wie folgt finanziert.

39% der Befragten greifen auf Ersparnisse zurück und brauchen keine weitere Fremdunterstützung für den großen Tag.

 

22% der Umfrageteilnehmer werden von Familienmitgliedern finanziell unterstützt und können dadurch ihre Traumhochzeit verwirklichen.

 

13% nehmen einen Kredit auf, um die Hochzeit gebührend zu feiern.

 

Nur 10% der 1649 Befragten halten ihre Hochzeit so minimalistisch wie möglich, um die Kosten so gering wie möglich zu halten und keine extra Finanzierung in Anspruch nehmen zu müssen.

 

Man kann also festhalten, dass sich der Großteil der Befragten auf Ersparnisse oder Leihgaben aus der Familie stützt, um die Traumhochzeit dem Anlass entsprechend zu feiern und nach eignen Vorstellungen umzusetzen. Nur ein Brauchteil nimmt tatsächlich einen Kredit bei einem Geldinstitut auf oder hält die Hochzeit so klein, das die Kosten überschaubar bleiben.

Die kosten im Überblick behalten

Jedes Brautpaar strebt bei der Hochzeitsplanung natürlich nach dem perfekten Tag. Das Durchschnittliche deutsche Brautpaar gibt für eine Hochzeit inklusive Flitterwochen im Schnitt 5000 Euro aus. Eine unvergessliche Hochzeit sollte jedoch nicht automatisch über ein großes Budget definiert werden! Sofern das Brautpaar ein paar Tipps beachtet, muss die Hochzeit nicht finanziell ausufern. Um die Kosten im Vorfeld ungefähr kalkulieren zu können, ist ein großer Überblick sehr hilfreich für jedes Brautpaar. Die Bewirtung der Gäste schlägt am meisten ins Gewicht, pro Person muss mit 45 Euro bis 65 Euro in einem guten Restaurant der Mittelklasse gerechnet werden. Für die Getränke werden zusätzlich pro Person 35 Euro fällig. Ein Budgetrechner gibt Auskunft über weitere Preisangaben, wodurch man die anfallenden Kosten zusammengefasst und übersichtlich aufgelistet hat.

mehr